Mainz-Vierteljahreshefte 2019 / 3

 

Auszug aus dem Editorial:

„Die neue Vorsteherin des Frankfurter Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ist Karin Schmidt-Friderichs, eine Mainzer Verlegerin, die gemeinsam mit ihrem Mann Bertram Schmidt-Friderichs den Verlag Hermann Schmidt in Finthen leitet. Erfreulicherweise gibt es eine enge Verbindung zu den Mainz-Vierteljahresheften, denn der Verlag Hermann Schmidt ist sozusagen der Gründungsverlag unserer Publikation. Nicht nur deshalb gratulieren wir ganz besonders herzlich. Karin Schmidt-Friderichs ist eine kluge, charmante und diskussionsfreudige Frau, die viele Eigenschaften mitbringt, die sie bei ihrer künftigen Aufgabe brauchen wird. Wir haben ein ausführliches Interview mit ihr geführt und sie hat sich – trotz ihres übervollen Terminkalenders – sehr viel Zeit für unser Gespräch genommen.

Wie es der Zufall will, erscheint in dieser Ausgabe auch ein Artikel über ihre Mutter, Erika Friderichs, die vor 15 Jahren das Mainzer Denk!mal Netzwerk gründete und es 15 Jahre auf eine bewundernswerte Weise leitete und vielen Baudenkmälern – wie etwa dem Kurfürstlichen Schloss – zu neuem Glanz verholfen hat. Ihr Nachfolger ist der nicht minder engagierte, ehemalige Kulturdezernent der Stadt, Peter Krawietz.

Auch ansonsten bietet die aktuelle Ausgabe reichlich interessanten Lesestoff. Haben Sie Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe, bleiben Sie gesund, bewahren Sie sich ihren Humor und empfehlen Sie uns weiter.“

Mainz-Vierteljahreshefte 2019 / 3

7,90 €

  • 0,25 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1